SPIEGEL Online: Frauen in Führungspositionen

Nachrichten über Wirtschaft, Unternehmen, Börse, Verbraucherthemen. Aktueller Service, Analysen, Interviews.
  1. Gut ausgebildet, hoch motiviert, das muss sich doch auszahlen? Wirtschaftspsychologen haben untersucht, wer im Unternehmen wirklich aufsteigt.
  2. Das Silicon-Valley hat sein Image einer Deutschen zu verdanken. PR-Frau Margit Wennmachers prägte rund um die Jahrtausendwende das Bild des erfinderischen Nerds, der die Welt verbessern will. Was macht sie heute?
  3. Horst Seehofer hat die Führungsspitze des Innenministeriums neu aufgestellt - und ausschließlich mit Männern besetzt. Die Aufregung ist groß. Aber wer sind die Herren eigentlich? Der Überblick.
  4. In der CDU haben Frauen die Männer abgehängt. Dahinter steckt kein feministisches Programm, sondern genau jenes Prinzip, das über Jahrhunderte die Herrschaft von Männern zementiert hat: Machterhalt.
  5. Frauen messen sich ungern im Job - und machen auch deshalb seltener Karriere. Forscher haben nun herausgefunden, was gegen diesen Unterschied zwischen den Geschlechtern helfen kann.
  6. Sie verdienen weniger, arbeiten häufiger in Teilzeit, landen seltener in Führungspositionen: Frauen sind auf dem Arbeitsmarkt noch immer benachteiligt. Hier erzählen Frauen und Männer, was sich ändern muss.
  7. Die kommende GroKo betrachtet arbeitende Frauen in erster Linie als Opfer auf dem Arbeitsmarkt, denen mit Regulierungen zur Karriere verholfen werden muss. Das ist eine wenig zeitgemäße Perspektive.
  8. Der neue Superinnenminister Horst Seehofer hätte ein Stück bundesdeutsche Frauengeschichte mitschreiben können. Stattdessen zeigt der CSU-Politiker sich als einer, der die Zukunft nicht verstanden hat.
  9. CSU-Chef Seehofer präsentiert sein Team für die künftige Bundesregierung und einen neuen Generalsekretär für die Partei. Bei der ausgelobten Erneuerung ist für Frauen kaum Platz.
  10. Annegret Kramp-Karrenbauer benennt die Fehler in der Ära Merkel, und erklärt, wie sie als Generalsekretärin die CDU umbauen will.